Kurzbiografie
Im Alter von 14 Jahren kaufte ich mir meine erste eigene Kamera, damals nur um Freunde beim Skateboarden zu dokumentieren. Doch schon bald entdeckte ich meine Passion für das Gestalten von Bildern, ob per Foto oder Video. So begann ich für Skateboardfirmen in Hamburg zu filmen und kam auch zu mehreren Aufträgen außerhalb des Sports.
Nach dem Abitur stand fest was ich studieren möchte: Kamera im Bereich Film. Schon während des Studiums konnte ich in diversen Bereichen von Imagefilm über Dokumentation, Kurzfilm und Werbung Erfahrungen sammeln und von vielen unterschiedlichen Kunden Aufträge entgegennehmen. Nun nach dem Studium konzentriere ich mich voll und ganz auf Film.
Philosophie
Am wichtigsten ist mir bei Projekten die Vision des Regisseurs/der Regisseurin, beziehungsweise des Kunden bestmöglich umszusetzen und visuell zu gestalten. Um den Ansprüchen gerecht zu werden, nehme ich mir individuelle Beratungen und Konzepte sehr zu Herzen. Sobald man einen idealen Ausgangspunkt gefunden hat, geht es an die technisch saubere Umsetzung und schließlich zum Schnitt, bei dem sich nach mehreren Rohschnitten der endgültige Film ergibt.

Ich mache keine Festpreise, da jedes Projekt einzigartig ist und dementsprehend behandelt werden sollte.
Technik
Um flexibler und unabhängiger zu sein, verfüge ich über eigene Kameratechnik. Herzstück dieser ist die revolutionäre Blackmagic Cinema Camera,die den lang erwarteten Hybrid aus professioneller Filmkamera und Spiegelreflexkamera mit Videofunktion darstellt.
Hinzu kommt viel Zubehör wie lichtstarken Optiken, Sachtler Stativ, Retina Sucher, Schulter-Rig und viel mehr...Also alles was man für professionelle Produktionen benötigt!
Im Laufe der Zeit habe ich jedoch schon mit diversen Kamerasystemen gearbeitet und wähle je nach Projekt und Budget die passenden Werkzeuge aus.

Auszeichnungen
Stipendium Studio Hamburg

3.Platz DU-GROSS-RAUS 2012

Offizielle Auswahl „Look at Beethoven“ Filmfestival

Offizielle Auswahl Open-Air Filmfest Weiterstadt
Kunden